Aussaaten

AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1052

Re: Aussaaten

Beitrag#21von Lucutus » 25. Apr 2016 17:14

Mit der Zeit zersetzen sich die Kokosfasern und geben auch ein paar Nährstoffe frei. Aber das dauert und bis zu dem Zeitpunkt ist das m.M.n. so was ähnliches wie Hydrokultur. Wie schon gesagt: Das klappt sogar mit Steinwolle.
In der Anfangszeit nach dem Keimen ist das ja auch ok und fördert die Wurzelentwicklung. Denn eine Wurzel, die viele Nährstoffe findet, hat keinen Grund für schnelles, kräftiges Wachstum. Das ist einer der Hauptgründe für die Verwendung von Anzuchtsubstrat (in welcher Form auch immer) in der ersten Zeit und keine gedüngte Blumenerde. Aber irgendwann ist die Pflanze dann mehr oder weniger auf ausgeglichene Nährstoffgaben angewiesen, sonst "verhungert" die Pflanze.
Natürlich gibt es auch ein paar Spezialfälle, aber die lasse ich jetzt mal bei Seite. ;)

Gruß
Achim
Benutzeravatar
Lucutus
Forum Admin
 
Beiträge: 3691
Registriert: 01.2014
Wohnort: NRW
Geschlecht:

Re: Aussaaten

Beitrag#22von Scruffy » 25. Apr 2016 18:51

Ziehen die Holländer nicht die Tomaten in Steinwolle?
LG Elke

Bild
Benutzeravatar
Scruffy
Forum Admin
 
Beiträge: 7826
Registriert: 12.2013
Geschlecht:

Re: Aussaaten

Beitrag#23von Helmut 07 » 26. Apr 2016 04:26

Scruffy hat geschrieben:Ziehen die Holländer nicht die Tomaten in Steinwolle?

Habe ich auch mal so gesehen , Elke .
Wie bei Kresse die in Läden verkauft wird .
LG Helmut
Benutzeravatar
Helmut 07
 
Beiträge: 3459
Registriert: 12.2013
Wohnort: Ostwestfalen
Geschlecht:

Re: Aussaaten

Beitrag#24von Thomas » 26. Apr 2016 05:27

Helmut 07 hat geschrieben:Nun ja Thomas , ich habe auch Pflanzen nur in diesem Zeug , der Witz dabei , sie leben darin schon Jahre , sind allerdings nur Grünpflanzen ;)


Für spezielle Pflanzen nutze ich auch Kokosfasern: Wenn schneller Wasserabzug wichtig ist, die Wurzeln unempfindlich gegen Kalk und Salze sind und ich die Düngung bewußt über Gießwasser steuern will; z.B. Sukkulenten wie Adenium, Kakteen u.ä.
Allerdings sind beispielsweise Moorbeetpflanzen (PH unter 6) ziemlich bald hinfällig, weil das häufige Gießen Kalkkonzentrate entstehen läßt und der notwendige Blumendünger das Substrat schnell versalzt.
Benutzeravatar
Thomas
 
Beiträge: 723
Registriert: 01.2014
Wohnort: 22941 Bargteheide
Geschlecht:

Vorherige

Zurück zu "Gartenpflanzen"

 
cron