Euphorbia lactea

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 561

Euphorbia lactea

Beitrag#1von Lucutus » 15. Mai 2016 09:43

Hallo,

vielleicht erinnert sich noch jemand an die Aktion 2013, bei der ich den Steckling einer Euphorbia lactea retten konnte.

Das war der Steckling, den ich retten konnte.

Bild

Bild

Und das ist daraus geworden. :D Wo der Cristaten-Wuchs auf einmal herkommt ist mir ein Rätsel, soll mir aber recht sein. :shock:

Bild

Bild

Gruß
Achim
Benutzeravatar
Lucutus
Forum Admin
 
Beiträge: 3684
Registriert: 01.2014
Wohnort: NRW
Geschlecht:

Re: Euphorbia lactea

Beitrag#2von Scruffy » 15. Mai 2016 19:54

Stark, die ist ja wunderschön geworden :-)
LG Elke

Bild
Benutzeravatar
Scruffy
Forum Admin
 
Beiträge: 7785
Registriert: 12.2013
Geschlecht:

Re: Euphorbia lactea

Beitrag#3von emma » 15. Mai 2016 20:54

erstaunlich :shock: :)
Benutzeravatar
emma
 
Beiträge: 1774
Registriert: 08.2015
Wohnort: im land der tausend gräben
Geschlecht:

Re: Euphorbia lactea

Beitrag#4von Vogelfreund » 16. Mai 2016 08:02

Sehr schön Achim. :D
LG
Benutzeravatar
Vogelfreund
 
Beiträge: 2136
Registriert: 02.2014
Geschlecht:

Re: Euphorbia lactea

Beitrag#5von Lucutus » 17. Mai 2016 15:48

Ich befürchte nur, dass die Pflanze irgendwann zu kopflastig wird und der "Stamm" das Gewicht nicht tragen kann. Vielleicht verholzt er auch vorher. Mal abwarten. :roll:
An der Seite zeigt sich ein normalwüchsiger, gerader Trieb. Vorsichtshalber mache ich davon frühzeitig wieder einen Steckling.

Gruß
Achim
Benutzeravatar
Lucutus
Forum Admin
 
Beiträge: 3684
Registriert: 01.2014
Wohnort: NRW
Geschlecht:

Re: Euphorbia lactea

Beitrag#6von Thomas » 17. Mai 2016 16:10

Lucutus hat geschrieben:. Vielleicht verholzter auch vorher. Mal abwarten. :roll:

Gruß
Achim


Genau das wird er tun, Achim. Euphorbien werden im Alter sehr hart und bilden ein holziges Leitbündel - die könnte auch bei 1m Höhe noch den Kopf tragen. Allerdings - der ganze Topf wird wohl instabil :shock: :)
Benutzeravatar
Thomas
 
Beiträge: 718
Registriert: 01.2014
Wohnort: 22941 Bargteheide
Geschlecht:

Re: Euphorbia lactea

Beitrag#7von Lucutus » 21. Mai 2016 08:32

Thomas hat geschrieben:... Allerdings - der ganze Topf wird wohl instabil :shock: :)

Der lässt sich aber im Gegensatz zu der ganzen Pflanze gut stabilisieren. Mal abwarten. Sehr schnell wächst sie ja nicht gerade.

Gruß
Achim
Benutzeravatar
Lucutus
Forum Admin
 
Beiträge: 3684
Registriert: 01.2014
Wohnort: NRW
Geschlecht:


Zurück zu "Kakteen und Sukkulenten"

 
cron