Neuer Mitbewohner

AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 5637

Re: Neuer Mitbewohner

Beitrag#11von gillem » 20. Dez 2014 23:31

Ist mit kleingerissener Kochenrolle erst mal zu 1/3 gefüllt wie
es viele bei Weißbauchigeln machen. Mal sehen was morgen
die Züchterin dazu sagt weil das auch noch eine meiner Fragen
ist.
gillem
 
Beiträge: 160
Registriert: 11.2014
Geschlecht:

Re: Neuer Mitbewohner

Beitrag#12von Helmut 07 » 21. Dez 2014 05:39

Das "Heim" für das Igelchen sieht richtig klasse aus ,
wird sich bestimmt drin wohlfühlen .
LG Helmut
Benutzeravatar
Helmut 07
 
Beiträge: 3430
Registriert: 12.2013
Wohnort: Ostwestfalen
Geschlecht:

Re: Neuer Mitbewohner

Beitrag#13von gillem » 21. Dez 2014 11:19

Auf dem Foto ist ja nur 2/3 zu sehen. Wie gesagt oben drauf kommt noch eine 2. Ebene von 120cm x 55cm
über eine Rampe erreichbar. Dann hat er mehr Fläche und die untere Ebene hat einen aus seinen Augen
geschützteren Bereich da ja dann die Hälfte des unteren Bereichs auch nach Oben zu ist. Und dadurch das
noch mal 40cm Höhe drauf kommen sieht sein Reich auch besser aus im Zimmer :) .
Das ganze "Bauwerk" ist dann halt eben 120cm x 40cm und rund 80cm hoch ( 2x 40cm + Füße ). Auch wenn
diese Igel kleiner sind als unsere Braunbrustigel soviel Platz sollte man Ihnen schon bieten.
gillem
 
Beiträge: 160
Registriert: 11.2014
Geschlecht:

Re: Neuer Mitbewohner

Beitrag#14von gillem » 21. Dez 2014 17:18

So der Kleine ist da. Ist auch recht aufgeweckt auf der Hand wird sich sofort ausgerollt
und geschnüffelt und versucht wegzulaufen.
Fotos mach ich erst wenn er sich eingewöhnt hat. Er soll erst mal den Stress der Autofahrt
hinter sich lassen.... In sein neues Reich gesetzt wurde erst mal am Wassernapf geschnüffelt,
dann am Futternapf..... ein Mehlwurm verspeist... dann ging es in die Hütte erst mal die
Hälfte des Papiers rausgeschmissen und jetzt ist erst mal ruhe. Werde ja sehen wann
er heut Nacht rauskommt. "Sein" Futter hab ich auch von der Züchterin mitbekommen.
Die ersten Tage soll er erst mal das bekommen.... dann 50%/50% mit dem neuen Futter
mischen und dann hat er sich ans neue Futter gewöhnt. Ist aber sowieso nicht das Problem
da ich das Royal Canin Kitten b.z.w. Fit32 sowieso auch kaufen und verwenden wollte.
gillem
 
Beiträge: 160
Registriert: 11.2014
Geschlecht:

Re: Neuer Mitbewohner

Beitrag#15von gillem » 21. Dez 2014 17:46

Achso.... eins noch auf dem Foto wirkt der Kleine richtig groß. Hatte ich
ja letztens schon gesehen nur wenn er jetzt hier in seinem Reich ist fällt
es wieder auf..... er ist wirklich nur halb so groß wie unsere Igel.
gillem
 
Beiträge: 160
Registriert: 11.2014
Geschlecht:

Re: Neuer Mitbewohner

Beitrag#16von Scruffy » 21. Dez 2014 19:24

Bilder täuschen eh meistens. Deshalb frage ich oft nach, wie groß...

Ich bin schon gespannt :-)
LG Elke

Bild
Benutzeravatar
Scruffy
Forum Admin
 
Beiträge: 7804
Registriert: 12.2013
Geschlecht:

Re: Neuer Mitbewohner

Beitrag#17von gillem » 21. Dez 2014 22:17

Heute am ersten Tag (Nacht) wird er sich nicht viel raustrauen. Auch die
40 Minuten Autofahrt muß er ja erst mal hinter sich lassen. Aber seine
erste Erkundungstour hat er hinter sich. Dabei hat er auch wenigstens schon
mal ca. seine Tagesration Futter gefressen ( 8g Trockenfutter ):

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


...
gillem
 
Beiträge: 160
Registriert: 11.2014
Geschlecht:

Re: Neuer Mitbewohner

Beitrag#18von Scruffy » 21. Dez 2014 22:41

Mehr fressen die nicht?
LG Elke

Bild
Benutzeravatar
Scruffy
Forum Admin
 
Beiträge: 7804
Registriert: 12.2013
Geschlecht:

Re: Neuer Mitbewohner

Beitrag#19von gillem » 21. Dez 2014 22:47

Ne so 7g bis 10g. Hatte ich auch so im Web vorher gelesen und das
sagte sie auch so ungefähr. Die Igel sind ja nicht wie unsere drauf aus
sich ein Fettpolster anzufressen und zuzunehmen für den Winter.
Weißbauchigel halten ja überhaupt keinen "Winterschlaf" und müssen
deswegen ja nur ihren Tagesbedarf decken. Und so wenig ist 7g
Trockenfutter ja auch nicht. Denk drann die Igel wiegen ja im
Ganzen nur 300g bis 600g . Was ich so gar nicht bemerkt hab ( war
auf dem Video nicht so zu sehen ) aber er hat es doch tatsächlich
geschaft "im Vorbeigehen" einen Mehlwurm zwischen den Steinen
zu erwischen ( dort in der Ecke wo die kleinen Steine liegen sind
dazwischen Mehlwürmer versteckt damit wenn er die Steine wegen
der Mehlwürmer "umgräbt" seine Krallen abnutzt. Buddeln machen
die Igel schon mal eigentlich gar nicht. Man könnte sie also gefahrloser
wenn man will im Sommer auch mal draußen in einen Freilauf setzen
was aber nicht empfohlen wird weil man nicht weiß was sie sich da
einhandeln. Auch der Ausbruchsdrang ist nicht so vorhanden. Selbst
wenn man in der Wohnung den Freilauf nur 20cm hoch absichert würden
sie wenn sie wollten zwar drüber kommen aber sie versuchen es
eigentlich gar nicht erst.
Auf der hand ist dieser hier auch gar nicht ängstlich. Es wird sofort
die Hand beschnüffelt und bei einem Versuch Ihm einen Mehlwurm
hinzuhalten hat er den auch aus meinen Fingern gefressen.
gillem
 
Beiträge: 160
Registriert: 11.2014
Geschlecht:

Re: Neuer Mitbewohner

Beitrag#20von Scruffy » 22. Dez 2014 07:18

Danke für deine Aufklärung, natürlich habe ich die Futtermenge mit unseren Igeln verglichen und dagegen ist der Weißbauch ja echt sparsam im Verbrauch :-)
LG Elke

Bild
Benutzeravatar
Scruffy
Forum Admin
 
Beiträge: 7804
Registriert: 12.2013
Geschlecht:

VorherigeNächste

Zurück zu "Säugetiere"

 
cron