Neuer Mitbewohner

AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 5251

Re: Neuer Mitbewohner

Beitrag#31von gillem » 27. Dez 2014 13:59

Heute Nacht ist er wieder rumgerannt wie ein Flummi.
Alles erkunden zich mal durch die Rohre, Fressen, Trinken, Sandbad
nehmen, rauf ins zweite Sandbad und dort Ka..... .

Auf der Couch hatte ich ihn auch wieder 'ne halbe Stunde. Von Angst
oder Scheu ist nix zu merken..... im Gegenteil er wollte wo ich
neben Ihm saß zich mal in meine Hosentasche klettern und war da
auch fleißig am Stoff ziehen.

Aber jetzt geht alles schneller als ich dachte. Da jemand abgesprungen
ist kommt schon mitte Januar der zweite Weißbauch ( ist dann 8 Wochen
und reif das er kommen kann ). Also nächste Woche noch schnell das zweite
Terrarium bauen :) .
gillem
 
Beiträge: 160
Registriert: 11.2014
Geschlecht:

Re: Neuer Mitbewohner

Beitrag#32von gillem » 29. Dez 2014 00:37

So mein Kleiner hat ja immer noch leichten Dünnsch... den er aber wohl
vom Umzugsstress oder Futterumstellung hat was man viel bei diesen Igeln
liest. Er rennt ja auch rum wie ein Flummi und sein Gewicht ist ja stabil.
Da ich aber von der "Züchterin" von der der Kleine ist nun von drei Seiten beunruhigendes gehört
hab muß der Kleine morgen noch mal 30Min. hin und zurück Autofahrt mitmachen und dann geht's
zu einem Igelkundigen Tierarzt um Ihn mal rundum durchchecken zu lassen. Dann weis man wenigstens
das wenn hoffentlich nix ist man es schnell wegbekommt.

Das Mädel kommt ja im Januar von einer anderen anständigen Züchterin. Und soll sich ja
nichts einhandeln.
Und vor allem soll es dem hübschen lieben Kerl hier ja auch gut gehen :) . Und vor allem
will man sich ja auch selber beruhigen. Ist dann eine Ärztin die sich mit Igeln und anderen
exotischen Tieren ( Schildkröten u.s.w. ) auskennt.
gillem
 
Beiträge: 160
Registriert: 11.2014
Geschlecht:

Re: Neuer Mitbewohner

Beitrag#33von gillem » 29. Dez 2014 02:34

Wenn sich das bei der Tierärztin bewahrheitet was ich vermute dann ist es ein starkes
Stück und dann ist das letzte Wort mit der Züchterin noch nicht gesprochen. Hoffe das
der Kleine es bis morgen schafft.
Muß mal sehen das ich die Anderen die ähnlich schlechte Erfahrungen bei Ihr gemacht
haben noch wieder auftreibe das man Ihr das Veterinäramt mal vorbeischickt.
gillem
 
Beiträge: 160
Registriert: 11.2014
Geschlecht:

Re: Neuer Mitbewohner

Beitrag#34von Scruffy » 29. Dez 2014 09:52

Oh Oh das klingt aber garnicht gut. :-(

Ich drücke dir und dem Igel die Daumen.
LG Elke

Bild
Benutzeravatar
Scruffy
Forum Admin
 
Beiträge: 7725
Registriert: 12.2013
Geschlecht:

Re: Neuer Mitbewohner

Beitrag#35von gillem » 29. Dez 2014 10:13

Um 9:30 Uhr fahr ich los ( dann bin ich um 10:00 Uhr direkt da ). Hatte heute
eine unruhige Nacht. Der Kleine ist aber um 8:00 Uhr noch wie ein Wilder
durch sein Gehege gerannt. Hat heute Nacht zum Glück auch gut gefressen
und gesoffen. Kotproben hat er zum Glück heute Nacht auch genügend hingelegt.
Der Igel selber verhällt sich zum Glück noch normal nur der Kot sagt alles.
Nur hab ich mittlerweile auch erfahren das neben den bekannten Fällen zu
der Züchterin mind. auch schon einer bei der Polizei zur Anzeige liegt.

Das zuständige Veterinäramt hab ich gestern auch noch mal informiert und
sobald nachher der Befund vorliegt geht der auch noch mal dort hin.

Aber wichtiger ist das der Kleine gleich erst mal behandelt wird.
gillem
 
Beiträge: 160
Registriert: 11.2014
Geschlecht:

Re: Neuer Mitbewohner

Beitrag#36von gillem » 29. Dez 2014 15:10

So bin zurück.......
Er hat das gleiche wie der andere Igel einer mir namentlich bekannten Kundin.
Er hat einen starken inneren Pilzbefall. Und das nicht erst seit einer Woche.
Er bekommt jetzt 14 Tage 2x täglich Medizin direkt ins Maul ( gut das der so
​zutraulich ist.... ist bei Ihm ken Problem ).

Da das nun 2x das selbe ist was mir bekannt ist und ein dritter Fall wo der Igel
nicht mal lebend nach hause gekommen ist dürfte die ganze Zucht betroffen sein.
Habe deswegen auch schon das zuständige Veterinäramt über die Zucht informiert.
gillem
 
Beiträge: 160
Registriert: 11.2014
Geschlecht:

Re: Neuer Mitbewohner

Beitrag#37von Vogelfreund » 29. Dez 2014 19:07

Viel Glück dem Kleinen gillem.
LG
Benutzeravatar
Vogelfreund
 
Beiträge: 2132
Registriert: 02.2014
Geschlecht:

Re: Neuer Mitbewohner

Beitrag#38von Scruffy » 29. Dez 2014 20:38

Wodurch kommt das mit dem Pilzbefall?
LG Elke

Bild
Benutzeravatar
Scruffy
Forum Admin
 
Beiträge: 7725
Registriert: 12.2013
Geschlecht:

Re: Neuer Mitbewohner

Beitrag#39von gillem » 30. Dez 2014 00:09

Keine Ahnung aber zum Glück kann man diesen zutraulichen Igeln wenigstens
Problemlos die Medizin in den Mund geben. Würde man bei unseren einheimischen
kaum schaffen. Aber bei dem..... Spritze hinhalten dann wird sofort geschnüffelt....
den ersten tropfen halb rausdrücken und schon wird an der Spritze rumgenuckelt
und man kann im die Medizin in den Mund geben. Wenn die Spritze leer ist beist
er sogar noch beleidigt auf der Spritze rum.
gillem
 
Beiträge: 160
Registriert: 11.2014
Geschlecht:

Re: Neuer Mitbewohner

Beitrag#40von gillem » 30. Dez 2014 22:12

So erst mal zu Gandalf.... Er sieht langsam wieder besser aus.... heute Nacht hat er
Igeltypisch die ganze untere Etage seines Geheges nach seinen Wünschen umgestaltet.
Seine Schlafhütte war heute morgen auch sauber und nicht mehr voll Dünnschiss. Und
das was heute hinten rausgekommen ist war zwar noch etwas weicher aber schon mal
wieder schwarze Würste.

gestern Abend war ich auch noch ( man lernt ja dazu ) bei der neuen Züchterin mein
Mädel was kommen soll ansehen. Sie kommt dann mitte Januar ( mit 8 Wochen ) hier
her:

Bild


Ihr Gehege hab ich heute angefangen und der Terrariumteil ist schon weitgehenst
fertig. Und da ich nicht wiederstehen konnte bekommt Gandalf dann auch schon mal
einen zweiten Buben zu sich damit er nicht mehr so allein ist. Ist ein Bruder des Mädel
und dann natürlich auch 8 Wochen alt. Ein zweites Mädel damit auch das eine zweier
WG ist kommt später. Sie darf ja mit dem neuen Buben nicht verwant sein da ja von
ihnen mal später Nachwuchs kommen soll. Gandalf lass ich ja an kein Mädel weil,
obwohl er ja schon Nachwuchs haben soll, kein Stammbaum existiert und man nicht
weis mit wehm er zufällig verwant ist.
gillem
 
Beiträge: 160
Registriert: 11.2014
Geschlecht:

VorherigeNächste

Zurück zu "Säugetiere"