Braunkehlchen (Saxicola rubetra)

AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 375

Braunkehlchen (Saxicola rubetra)

Beitrag#1von AlfvonMelmac » 30. Apr 2014 21:35

schon etwas länger da, an meiner Grundstücksgrenze

Bild

Bild
Benutzeravatar
AlfvonMelmac
 
Beiträge: 733
Registriert: 01.2014
Geschlecht:

Re: Braunkehlchen

Beitrag#2von Scruffy » 30. Apr 2014 21:38

Da isses ja :-)
Die haben wir hier auch, habe ich aber trotzdem noch nie gesehen.
LG Elke

Bild
Benutzeravatar
Scruffy
Forum Admin
 
Beiträge: 7763
Registriert: 12.2013
Geschlecht:

Re: Braunkehlchen

Beitrag#3von AlfvonMelmac » 30. Apr 2014 21:40

wenn man sich auf die Braunkehlchen eingesehen hat,Elke, dann findest du sie auch, waren auch Schilfrohrsänger noch in der Nähe aber leider zu versteckt
Benutzeravatar
AlfvonMelmac
 
Beiträge: 733
Registriert: 01.2014
Geschlecht:

Re: Braunkehlchen (Saxicola rubetra)

Beitrag#4von Helmut 07 » 1. Mai 2014 19:07

Hier sieht man sie nicht so häufig , leider :(
LG Helmut
Benutzeravatar
Helmut 07
 
Beiträge: 3395
Registriert: 12.2013
Wohnort: Ostwestfalen
Geschlecht:

Re: Braunkehlchen (Saxicola rubetra)

Beitrag#5von AlfvonMelmac » 2. Mai 2014 11:09

die brauchen Wiesen und Randstreifen die nicht gemäht wird, aber in Deutschland wird ja jeder qm umgeackert, ich habe auf mein Grundstück Schwarzkehlchen, Braunkehlchen hin und wieder mal Grauammer, in den letzten 3 Jahren Dorngrasmücke mit dem höher wachsen meiner Hecke, Klappergrasmücke Mönchsgrasmücke sowieso und auch mal ein Sumpfrohrsänger gehabt, der in den Brennessel gebrütet hat.
Aber auch nur, weil ich genügend Flächen stehen lasse und nichts mache, wenn ich die neuen Nachbarn aus Berlin sehe ,da werde ich verrückt, seit drei Tagen ein riesen Krach, vo morgens bis abends geht die Motorsense, so ein Lärm hatte ich die Jahre zvor ie gehabt, der alte Mann der vorher in dem Haus gelebt hat, mit seiner Sense Heu gemacht, er ist nicht mehr, was ein 80ig Jähriger kann, das können natürlich junge Stadtmenschen nicht.
Die werden antürlich keine Boden oder Heckenbrüter auf ihrem Land haben und so ist es doch außerhalb von Mecklenburg und Brandenburg überall, nur noch sterile gehalten Grundstücke, wehe da blüht mal ein Löwenzahn. Aber wie wichtig der einfache Löwenzahn für die Brutvögel sind. Bietet er doch den ersten jungen im Jahr die erste Nahrung.

Bild
Benutzeravatar
AlfvonMelmac
 
Beiträge: 733
Registriert: 01.2014
Geschlecht:

Re: Braunkehlchen (Saxicola rubetra)

Beitrag#6von AlfvonMelmac » 13. Jul 2016 23:43

Braunkehlchenfamlie


Bild

Bild
Benutzeravatar
AlfvonMelmac
 
Beiträge: 733
Registriert: 01.2014
Geschlecht:

Re: Braunkehlchen (Saxicola rubetra)

Beitrag#7von Helmut 07 » 14. Jul 2016 05:32

Klasse Andy , bei uns gibt es die nur sehr selten .
LG Helmut
Benutzeravatar
Helmut 07
 
Beiträge: 3395
Registriert: 12.2013
Wohnort: Ostwestfalen
Geschlecht:

Re: Braunkehlchen (Saxicola rubetra)

Beitrag#8von Scruffy » 14. Jul 2016 09:12

Hier auch. Musste gerade feststellen das es dieses Jahr auch kaum Meldungen gab, ebenso vom Blaukehlchen.
LG Elke

Bild
Benutzeravatar
Scruffy
Forum Admin
 
Beiträge: 7763
Registriert: 12.2013
Geschlecht:

Re: Braunkehlchen (Saxicola rubetra)

Beitrag#9von AlfvonMelmac » 16. Jul 2016 19:56

Ja auch hier sind sie seltener geworden, ich kann mich noch vor wenigen Jahren erinnern, da hatte ich aus meiner Umgebung 9 BP, inzwischen sind es nur noch ein Paar.

Biosprit und massiver Vogelfang, dürfte die Hauptursache sein.
Benutzeravatar
AlfvonMelmac
 
Beiträge: 733
Registriert: 01.2014
Geschlecht:

Re: Braunkehlchen (Saxicola rubetra)

Beitrag#10von Scruffy » 16. Jul 2016 21:07

...und fehlende Insekten :-(
LG Elke

Bild
Benutzeravatar
Scruffy
Forum Admin
 
Beiträge: 7763
Registriert: 12.2013
Geschlecht:

Nächste

Zurück zu "Singvögel"

 
cron