Großer Asseljäger (Dysdera crocata)

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1199

Großer Asseljäger (Dysdera crocata)

Beitrag#1von Scruffy » 5. Apr 2014 11:14

An den Anblick von großen Winkelspinnen habe ich mich ja inzwischen gewöhnt.
Aber diese finde ich immer noch nicht hübsch, oder liegt es daran dass ich gelesen habe, dass sie auch uns beisst wenn sie sich bedroht fühlt.

Gefunden habe ich unter Wellpappe, da sind auch viele Asseln und für sie ein idealer Ort zum überleben :-)

Bild

Bild
LG Elke

Bild
Benutzeravatar
Scruffy
Forum Admin
 
Beiträge: 7869
Registriert: 12.2013
Geschlecht:

Re: Großer Asseljäger (Dysdera crocata)

Beitrag#2von Lucutus » 5. Apr 2014 11:20

So langsam werde ich neidisch auf dein Objektiv. :) Schön fotografiert, Elke.
Ja, die Asseljäger können beißen. Ist aber nicht gefährlich. Beißen können sie nur, weil die Chelizeren sehr lang sind. Sonst könnten sie nicht um die Asseln herumgreifen um die weichere Unterseite zu erwischen.
Ich finde sie aber lange nicht so abstoßend wie die Tegenaria.

Gruß
Achim
Benutzeravatar
Lucutus
Forum Admin
 
Beiträge: 3693
Registriert: 01.2014
Wohnort: NRW
Geschlecht:

Re: Großer Asseljäger (Dysdera crocata)

Beitrag#3von Scruffy » 5. Apr 2014 11:51

Ich schüttel mich immer wenn ich sie sehe, auch bei einer Plattbauchspinnenart. Aber das bekomme ich auch noch in den Griff.

Gestern Abend so um 22:30 Uhr war ich nochmal im Garten, da sah ich wie die Tegenaria langsam an der Wand entlang auf den Balkon wollte.
Hatte erst ein paar Bilder gemacht und hörte dann ein lang anhaltendes Geräusch und wollte es filmen, dabei saß dann die Spinne im Prinzip über meiner Schulter.... es störte mich nicht :-)
Leider sind sie Geräuschaufnahmen nichts geworden, unser Teich ist zu laut. Sollte ich es heute Abend nochmal hören, werde ich den Filter ausstellen, denn ein anderes Geräusch (vermutlich Nachtvogel) konnte ich deswegen auch nicht aufnehmen. Möchte aber gerne wissen welcher Vogel das ist, da ich ihn sehr häufig um diese Uhrzeit höre.
Das andere Geräusch hörte sich an wie Frösche, aber nicht das gewohnte wie von Erdkröten oder Teichfröschen im Sommer.

Das Objektiv ist echt Klasse, leider merke ich aber dass ich zuviel wackel bei Freihandaufnahmen :-( Bis aber das Stativ steht ist so manche Situation schon vorbei. Mit dem Raynox davor schaffe ich garkeine Freihandaufnahme.
LG Elke

Bild
Benutzeravatar
Scruffy
Forum Admin
 
Beiträge: 7869
Registriert: 12.2013
Geschlecht:

Re: Großer Asseljäger (Dysdera crocata)

Beitrag#4von Lucutus » 5. Apr 2014 12:14

Scruffy hat geschrieben:.... Mit dem Raynox davor schaffe ich garkeine Freihandaufnahme.

Warum nicht? Du kennst doch meine Makros. Die habe ich alle aus der Hand gemacht. Ich habe keine Lust ein Stativ mitzuschleppen. Ganz selten benutze ich mal einen Stock als Stativ und meinen Daumen als Auflage für das Objektiv.
Benutzt du den Autofokus für die Makros?

Gruß
Achim
Benutzeravatar
Lucutus
Forum Admin
 
Beiträge: 3693
Registriert: 01.2014
Wohnort: NRW
Geschlecht:

Re: Großer Asseljäger (Dysdera crocata)

Beitrag#5von Scruffy » 5. Apr 2014 12:27

Ja den benutze ich, ohne kann ich das garnicht.

Um deine Aufnahmen beneide ich dich ja auch, ich wackel wirklich ganz ganz schlimm :-( Wenn es möglich ist, stütze ich mich ab, oder nehme den Daumen als Stütze, wie auch bei diesen Bildern.
LG Elke

Bild
Benutzeravatar
Scruffy
Forum Admin
 
Beiträge: 7869
Registriert: 12.2013
Geschlecht:

Re: Großer Asseljäger (Dysdera crocata)

Beitrag#6von Lucutus » 5. Apr 2014 15:47

Ich komme bei den Makros mit dem Autofokus nicht klar. Ich stelle durch Wackeln scharf. :mrgreen:

Gruß
Achim
Benutzeravatar
Lucutus
Forum Admin
 
Beiträge: 3693
Registriert: 01.2014
Wohnort: NRW
Geschlecht:

Re: Großer Asseljäger (Dysdera crocata)

Beitrag#7von Helmut 07 » 5. Apr 2014 16:54

Lucutus hat geschrieben: Ich stelle durch Wackeln scharf. :mrgreen:

Das erkläre doch bitte mal genauer :D
LG Helmut
Benutzeravatar
Helmut 07
 
Beiträge: 3520
Registriert: 12.2013
Wohnort: Ostwestfalen
Geschlecht:

Re: Großer Asseljäger (Dysdera crocata)

Beitrag#8von Scruffy » 5. Apr 2014 19:18

Ja mir bitte auch, aber ich kann es mir glaube ich denken.
Abdrücken wenn das Motiv scharf ist. Den Moment verpasse ich aber immer :-)
LG Elke

Bild
Benutzeravatar
Scruffy
Forum Admin
 
Beiträge: 7869
Registriert: 12.2013
Geschlecht:

Re: Großer Asseljäger (Dysdera crocata)

Beitrag#9von Lucutus » 5. Apr 2014 19:41

Scruffy hat geschrieben:...Abdrücken wenn das Motiv scharf ist....

Richtig :D .
Scruffy hat geschrieben:... Den Moment verpasse ich aber immer :-)...

Ich aktiviere nur den mittleren Schärfesensor und wenn es piepst bzw. wenn der Sensorpunkt kurz blinkt löse ich aus. Wenn man wackelt kommt der Autofokus nicht mehr mit. So schnell ist der auch bei guten Objektiven nicht. Im Verhältnis ist das etwa so: Wenn man nur wenige Millimeter vor oder zurück wackelt ist es das Gleiche, als ob man mit einem Teleobjektiv 10 oder 20m in Sekundenbruchteilen wackeln würde. Damit wäre auch ein schnelles Tele überfordert.

Gruß
Achim
Benutzeravatar
Lucutus
Forum Admin
 
Beiträge: 3693
Registriert: 01.2014
Wohnort: NRW
Geschlecht:

Re: Großer Asseljäger (Dysdera crocata)

Beitrag#10von Scruffy » 5. Apr 2014 20:19

Was ist bitte der mittlere Schärfesensor?
LG Elke

Bild
Benutzeravatar
Scruffy
Forum Admin
 
Beiträge: 7869
Registriert: 12.2013
Geschlecht:

Nächste

Zurück zu "Spinnentiere"

 
cron