Eidechsenwurz (Typhonium venosum) früher (Sauromatum venosum

AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1678

Eidechsenwurz (Typhonium venosum) früher (Sauromatum venosum

Beitrag#1von Scruffy » 24. Jan 2014 21:22

Die Eidechsenwurz (Sauromatum venosum), so hieß sie früher. Heute trägt sie den botanischen Namen Typhonium venosum.
Warum man das macht? Keine Ahnung! Bei mir heißt sie immer noch Sauromatum, das kann ich mir merken :-)

Der Eidechsenwurz ist ein Trockenblüher, d.h. sie blüht ohne Erde und Wasser.
Sie gehört zur Familie der Aronstabgewächsen und ist auf die Bestäubung von Insekten angewiesen.
Die Insekten, in diesem Fall Fliegen die auf Aasgeruch stehen, werden von dem Duft angelockt, wandern in die Blüte und werden festgehalten.
Dort bleibt dann der männliche Pollen an den Fliegen hängen.
Am nächsten Morgen öffnet die Blüte das Verlies und die Fliegen, fliegen zur nächsten Blüte und bestäuben diese.
Mir persönlich ist es aber nicht aufgefallen das es sich so ereignet hat, denn ich habe nur 2 Blüten gleichzeitig blühen sehen, dann einen Tag keine und am 3. Tag ging dann mal wieder eine auf.
Vermutlich schaffen es die Fliegen trotz geschlossener Blüte einzudringen, oder die Zeit der Befruchtung kann auch noch später erfolgen.
Da kann ich aber leider nicht mehr zu sagen.

Ich überwintere die Knollen in einem durchlöcherten Gefrierbeutel in der Gemüseschublade des Kühlschranks. Keine Sorge, sie stinken dann nicht.

Ab März kontrolliere ich sie, ob sie schon willig sind auszutreiben.
Die dicksten Knollen hole ich dann raus und stelle sie auf einen Untersetzer.
Die kleinen Knollen lasse ich bis nach den Eisheiligen im Kühlschrank

Nun heißt es warten.
Ich habe 4 Jahre gewartet bis ich endlich mal Blüten sehen durfte und vor allem ihren Duft genießen konnte (hüstel).
Solange kann es dauern bis erworbenen Knollen blühfähig werden.
Da ich aber nach 3 Jahren schon nicht mehr warten wollte und zufällig in einem Discounter Knollen gefunden hatte, nahm ich diese mit. Sie blühten natürlich nicht in dem Jahr. Also hatte ich nach 4 Jahren reichlich blühfähige Knollen, nämlich 6 kleine Stinkerchen.
Vom Aufstellen bis zur Blüte vergingen bei mir 5 Wochen

Wie duften sie?
Hmmm, wie soll ich das beschreiben? Sagen wir es mal so, ich war heilfroh dass das Wetter schon so warm war, dass ich sie auf den überdachten Balkon stellen konnte und dieses Phänomen nicht in der Wohnung erleben musste.
Eines Morgens, die Sonne schien, es wurde wärmer und wärmer, ich ging auf den Balkon und wollte in den Garten. Auf der Treppe stockte ich und schnupperte.
Ich wusste nicht was es war und wo es her kam.
Ein penetrant süßlicher Geruch kitzelte meine Nase. Je mehr ich schnüffelte umso unangenehmer wurde es.
Dann sah ich sie, versteckt hinter der Balkontüre, lächelte mich verschmitzt die erste Sauromatumblüte an :-)
Ich habe sie dann mal schnell in den Garten verbannt, natürlich in die Sonne und es dauerte nicht lange, da kamen die Fliegen vom lieblichen Duft angelockt. Wer es mag :-)

Wo ich allerdings nie mit gerechnet hätte, ist dass der Befruchtungsvorgang geklappt haben könnte. So pflanzte ich sie nach den Eisheiligen in Kübel und kümmerte mich nicht weiter drum, außer gießen und düngen natürlich.
Am 02.10.3013, beim einräumen meiner Zimmerpflanzen, entdeckte ich dann die Samen des Sauromatum.

Den Geruch von faulem Fleisch konnte ich nicht wahrnehmen, aber jeder empfindet es anders.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
LG Elke

Bild
Benutzeravatar
Scruffy
Forum Admin
 
Beiträge: 7752
Registriert: 12.2013
Geschlecht:

Re: Eidechsenwurz (Typhonium venosum) früher (Sauromatum venosum

Beitrag#2von Lucutus » 7. Mär 2014 12:09

Hallo Elke,

den Beitrag hatte ich übersehen :oops: .
Vielleicht schaffe ich es dieses Jahr mal, dass meine auch Früchte bringen. Bisher haben alle nie zur rechten Zeit geblüht. Entweder alle gemeinsam oder zeitlich zu weit auseinander.
Wann holst du deine aus dem Winterquartier? Meine liegen noch im Kühlschrank und ich weiß nicht, ob ich sie jetzt rausholen soll. :?:

Gruß
Achim
Benutzeravatar
Lucutus
Forum Admin
 
Beiträge: 3678
Registriert: 01.2014
Wohnort: NRW
Geschlecht:

Re: Eidechsenwurz (Typhonium venosum) früher (Sauromatum venosum

Beitrag#3von Scruffy » 7. Mär 2014 12:28

Hallo Achim,
meine haben aber auch nicht zeitgleich geblüht.

Also die mit der Samenkapsel stand den ganzen Winter in der Küche auf der Fensterbank, sie treibt schon ein bisschen aus.
Die im Kühlschrank sind aber nicht viel weiter zurück, die wollen raus.
Ich hatte sogar eine Tüte mit Brutknollen hinten in der Schublade liegen, diese sind letztes Jahr nicht aus dem Kühlschrank gekommen. Eigentlich wollte ich sie mal frei auspflanzen und gucken was passiert. Hätte ich gewusst dass der Winter so mild war, hätte ich es mal tun sollen.
Diese auf jeden Fall, schreien danach ausgepackt zu werden.
Ich denke ich werde sie jetzt in den nächsten Tagen befreien :-)
LG Elke

Bild
Benutzeravatar
Scruffy
Forum Admin
 
Beiträge: 7752
Registriert: 12.2013
Geschlecht:

Re: Eidechsenwurz (Typhonium venosum) früher (Sauromatum venosum

Beitrag#4von Lucutus » 7. Mär 2014 12:46

Scruffy hat geschrieben:Hallo Achim,
meine haben aber auch nicht zeitgleich geblüht....

Dürfen sie auch nicht. Da muss ein gewisser zeitlicher Abstand sein, weil die Fliegen in der Blüte gefangen bleiben bis sie wieder freigegeben werden und zur nächsten Blüte fliegen können. Wenn alle gleichzeitig blühen, dann klappt das nicht.
Ich weiß nur nicht, wie große der zeitliche Abstand sein muss. :?:

Gruß
Achim
Benutzeravatar
Lucutus
Forum Admin
 
Beiträge: 3678
Registriert: 01.2014
Wohnort: NRW
Geschlecht:

Re: Eidechsenwurz (Typhonium venosum) früher (Sauromatum venosum

Beitrag#5von Scruffy » 7. Mär 2014 15:53

Nachgelesen hatte ich, das sie am ersten Tag die Fliegen einfängt und am nächsten Morgen wieder freilässt, diese dann in die nächste Blüte fliegen.
Bei mir war das aber nicht, eine Blüte 2 Tage später, oder die Fliegen könnten dich in die öffnende Blüte quetschen.
LG Elke

Bild
Benutzeravatar
Scruffy
Forum Admin
 
Beiträge: 7752
Registriert: 12.2013
Geschlecht:

Re: Eidechsenwurz (Typhonium venosum) früher (Sauromatum venosum

Beitrag#6von Scruffy » 14. Mär 2014 16:50

Heute habe ich meine aus dem Kühlschrank geholt.

Die Kleine oben rechts ist die Knolle, die letztes Jahr Samen hatte. Sie stand den ganzen Winter auf der Fensterbank.

Bild
LG Elke

Bild
Benutzeravatar
Scruffy
Forum Admin
 
Beiträge: 7752
Registriert: 12.2013
Geschlecht:

Re: Eidechsenwurz (Typhonium venosum) früher (Sauromatum venosum

Beitrag#7von Lucutus » 14. Mär 2014 19:49

Hallo Elke,

ach du meine Güte! ´Ne ganze Schüssel voll Stinker und jede Menge Brutknollen :lol: .
Meine sehen ähnlich aus und liegen seit einer Woche auf der Fensterbank. Die Überwinterung im Kühlschrank scheint ihnen besser zu bekommen. Letztes Jahr habe ich sie nur kühler überwintert. Das hat für eine vernünftige Blüte nicht gereicht.

Gruß
Achim
Benutzeravatar
Lucutus
Forum Admin
 
Beiträge: 3678
Registriert: 01.2014
Wohnort: NRW
Geschlecht:

Re: Eidechsenwurz (Typhonium venosum) früher (Sauromatum venosum

Beitrag#8von Scruffy » 14. Mär 2014 19:52

Hallo Achim,
von einigen habe ich gelesen, dass sie die einfach wie Dahlien & Co im Keller überwintern.

Ich denke die auf der Fensterbank wäre schon weiter ausgetrieben, wenn wir einen kalten Winter gehabt hätten und die Heizung in der Küche höher gedreht wäre.
LG Elke

Bild
Benutzeravatar
Scruffy
Forum Admin
 
Beiträge: 7752
Registriert: 12.2013
Geschlecht:

Re: Eidechsenwurz (Typhonium venosum) früher (Sauromatum venosum

Beitrag#9von Lucutus » 14. Mär 2014 19:57

Vorletzten Winter hatte ich sie bei ca. 14°C liegen. Das war nix. Die Blüten kamen mit einigen Wochen Abstand und eine hat erst Ende Mai getrieben. Diesen Winter habe ich sie wieder im Gemüsefach im Kühlschrank aufbewahrt. Sie haben jetzt alle in etwa den gleichen Stand.

Gruß
Achim
Benutzeravatar
Lucutus
Forum Admin
 
Beiträge: 3678
Registriert: 01.2014
Wohnort: NRW
Geschlecht:

Re: Eidechsenwurz (Typhonium venosum) früher (Sauromatum venosum

Beitrag#10von Scruffy » 24. Mär 2014 20:35

Bei mir wachsen sie momentan total unterschiedlich.
Während die auf meinem Bild in der Schale oben rechts, die ja den Winter über auf der Fensterbank lag, immer noch im gleichen Stadium ist, so ist die oben lins schon mächtig am treiben.
Auch die anderen aus dem Kühlschrank treiben schon sehr gut aus.
LG Elke

Bild
Benutzeravatar
Scruffy
Forum Admin
 
Beiträge: 7752
Registriert: 12.2013
Geschlecht:

Nächste

Zurück zu "Zimmerpflanzen"

 
cron